Berichte aus den Jahren:
Berichte aus diesem Jahr:
 
Freitag 13. Juli 2018 
Efas-Newsletter Juli 2018


Die Neuauflage der EFAS-Broschüre "Mit Feuer und Flamme für den Brandschutz" | Werkzeugkasten für die Einführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) | Informationen zum Einsatz von Kohlendioxid-Feuerlöschern| "Gesund und erfolgreich führen" - Unterstützung für Führungskräfte
Link zum online Efas-Newsletter

 
Donnerstag 12. Juli 2018 
Danke fürs Mitradeln

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
einen herzlichen Dank allen, die sich am Team des Ev.-luth. Kirchenkreises Göttingen am Stadtradeln Göttingen beteiligt haben. In diesem Jahr haben sich 8 Leute dem Team des Kirchenkreises Göttingen angeschlossen, um gemeinsam 1284 Kilometer zu fahren. Das ist der Platz 21 von 41 teilnehmenden Teams in Göttingen geworden. Insgesamt wurden in Göttingen von 372 Radelnden 83.146 Kilometer gefahren.
Ergebnisse des Stadtradelns Göttingen 2018 im Einzelnen

 
Mittwoch 27. Juni 2018 
Sommer, Sonne, Rätselzeit
Die Sommerferien in Niedersachsen haben begonnen. Viele unserer KollegInnen gehen nun in den wohlverdienten Urlaub. Wir wünschen Euch allen eine schöne Sommerzeit. In diesem Jahr haben wir die Beschäftigten mit einer Postkarte angeschrieben und sie vor ein Rätsel gestellt. Eine Postkarte mit Fragen zum Arbeitsrecht (zum Dienstplan, Urlaub usw.).
All dies sind Fragen, die uns häufig gestellt werden. Gerne möchten wir diese Fragen an Euch weitergeben. Bei jeder Frage ist jeweils nur eine Antwort richtig.
Den Gewinnern dieses Sommerrätsels winken interessante Preise gesponsert von Promotio - Zentrum für Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden. So gibt es z.B. Trainigs-, Kursgutscheine und kostenlose Massagen zu gewinnen.
Einsendeschluss für die Antworten (am besten per E-Mail an info@mav-goettingen.de) ist der 31.07.2018.
Am 15.08.2018 werden wir die richtigen Antworten veröffentlichen und die Gewinner informieren.
 
Donnerstag 07. Juni 2018 
Beginn eines neuen Ausgleichszeitraums des Arbeitszeitkontos
Ab dem 01. Juli ist es erneut soweit - ein neuer Ausgleichszeitraum für die Arbeitszeitkonten vieler Beschäftigten beginnt wieder. Während für die Beschäftigten in den Tageseinrichtungen für Kinder der neue Zeitraum bereits ab dem 01. Februar begonnen hat, haben nun die übrigen Beschäftigten noch bis zum 01.07. die Möglichkeit, sich zu entscheiden, ob das bestehende Zeitguthaben aus dem aktuellen Zeitraum ausgezahlt oder in den neuen Ausgleichszeitraum übertragen werden soll (§ 7 Abs.2 der Dienstvereinbarung zu Arbeitszeitkonten im Kirchenkreis Göttingen). Um die getroffene Entscheidung dem Arbeitgeber mitzuteilen, stellen wir wieder ein Formular zur Verfügung, welches ausgefüllt dem Arbeitgeber zuzusenden ist.
Formular-Wahlmoeglichkeit.pdf Antrag auf Freizeitausgleich.pdf
 
Dienstag 15. Mai 2018 
Stadtradeln Göttingen: Rauf aufs Rad fürs Klima!"

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
nach dem Erfolg im letzten Jahr mit 8.012 gefahrenen Radkilometern, 41 aktiven TeilnehmerInnen und Platz 1 in Göttingen, möchten wir auch in diesem Jahr wieder auf die Fahrrad-Aktion "Stadtradeln Göttingen" hinweisen. In der Zeit vom 03. Juni bis 23. Juni 2018 möchten wir als Kirchenkreis wieder gemeinsam Kilometer für den Klimaschutz radeln. Für Beschäftigte und Ehrenamtliche im Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen ist das Team: "Ev.-luth. KIRCHENKREIS GÖTTINGEN" gemeldet worden. Vielleicht seid Ihr dieses Jahr auch mit dabei? Hier die Registrierung für das Team Flyer Stadtradeln Göttingen
 
Dienstag 8. Mai 2018 
Das ver.di-Bildungswerk bietet am Dienstag, den 29.05.2018 um 17.30 Uhr

eine kostenlose Info-Veranstaltung zum Thema: Die verhaltensbedingte Kündigung – Tat- bzw. Verdachtskündigungen an. In der Veranstaltungsreihe „After-Work-Bildung“ bietet die ver.di-Geschäftsstelle in Göttingen immer wieder Fortbildungen an. Es wird lediglich um eine Anmeldung gebeten. Die „After-Work-Bildung“ wird zwischen 17:30 und 20:00 Uhr in der Groner-Tor-Str. 32, 37073 Göttingen angeboten. Weitere Informationen zur Fortbildung und Anmeldung

 
Donnerstag 26. April 2018 
EuGH setzt Kirchen Grenzen

Bei der Besetzung von Arbeitsplätzen dürfen kirchliche Arbeitgeber nicht pauschal eine Religionszugehörigkeit fordern. Dies hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am 17.04.2018 entschieden.
Der Spielraum der Kirchen im Arbeitsrecht wird dadurch eingeschränkt. Das Landeskirchenamt wird dieses Urteil bei der Umsetzung ihrer Loyalitätsrichtlinie berücksichtigen.

PRESSEMITTEILUNG des EuGH Bericht auf tagesschau.de Bericht von ver.di Bericht von der Pressestelle des Landeskirchenamtes

 
Donnerstag 19. April 2018 
Tarifeinigung im TVöD erzielt

Am 17. April 2018 konnte in der 3. Verhandlungsrunde eine Tarifeinigung für die Beschäftigten im TVöD-Bereich erzielt werden. Für die kirchlichen Beschäftigten wirkt sich der Tarifabschluss nur für die pädagogischen Fachkräfte im Erziehungsdienst aus (und dieses auch nur, wenn der Tarifabschluss in der Arbeits- und Dienstrechtlichen Kommission (ADK) übernommen wird).
Für den SuE-Bereich sieht der Tarifabschluss wie folgt aus:


• Entgelterhöhung von 7,32% in drei Stufen:

• Entgelterhöhung rückwirkend zum 01.03.2018 um 3,11%

   + Einmalzahlung von 250 € für die Entgeltstufen S2 - S4

• Entgelterhöhung ab 01.04.2019 um 3,02%

• Entgelterhöhung ab 01.03.2020 um 1,03%

ver.di Flugblatt Tarifeinigung

 
Dienstag 17. April 2018 
"Arbeitszeit, die zum Leben passt" - Gottesdienst zum Tag der Arbeit

Gottesdienst am 29.04.2018 um 11.00 Uhr

in der St. Johanniskirche


Thema: Seit langem unterliegt die Gestaltung von Arbeitszeit der Maßgabe von Flexibilisierung. Dabei richtet sich die „Flexibilität“ hauptsächlich an den Interessen der Arbeitgeber aus, nicht an denen der Beschäftigten. – Dieses muss sich ändern!
Gute Arbeit geht nur mit guten Arbeitszeiten. Arbeitszeit darf sich nicht nur an den Bedürfnissen der Arbeitgeber orientieren, sondern auch an den Wünschen und Bedürfnissen der Beschäftigten. Zeit, für eine faire Verteilung von Arbeit, Zeit für eine Arbeitszeitgestaltung, die an den Interessen der Beschäftigten orientiert ist!

 
Donnerstag 5. April 2018 
Efas-Newsletter April 2018

Mit dem Fahrrad sicher unterwegs | Raue Hände durch Frühjahrsputz | Rückengerechtes Arbeiten in der Kita| VBG-Branchenkatalog
Link zum online Efas-Newsletter

 
Donnerstag 22. März 2018 
ver.di: 2. Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst (TVöD) wieder ohne Ergebnis
Seit Anfang des Jahres finden wieder Tarifverhandlungen für den TVöD statt. Am 12./13 März 2018 traf man sich bereits zur zweiten Verhandlungsrunde. Noch immer gibt es kein Angebot der Arbeitgeber. Mit bundesweiten Warnstreiks werden jetzt die Forderungen untermauert. Die Tarifverhandlungen wirken sich auch erstmals auf das pädagogische Fachpersonal der KiTas im Kirchenkreis (seit 01.01.2017 nach TVöD vergütet) aus, sollte die ADK einen künftigen Tarifabschluss im TVöD übernehmen.
Also unterstützt die KollegInnen in ihren Warnstreiks ...
... und zeigt Euch solidarisch.

ver.di Flugblatt 2. Verhandlungsrunde ver.di- Video zu: "Gutes Geld, gute Leute, gute Arbeit

 
Mittwoch 28. Februar 2018 
Das ver.di-Bildungswerk bietet am Dienstag, den 13.03.2018 um 17.30 Uhr

eine kostenlose Info-Veranstaltung zum Thema: Über politische Fehlanreize und notwendige Reformen der Erwerbstätigkeit von Frauen an. In der Veranstaltungsreihe „After-Work-Bildung“ bietet die ver.di-Geschäftsstelle in Göttingen immer wieder Fortbildungen an. Es wird lediglich um eine Anmeldung gebeten. Die „After-Work-Bildung“ wird zwischen 17:30 und 20:00 Uhr in der Groner-Tor-Str. 32, 37073 Göttingen angeboten. Weitere Informationen zur Fortbildung und Anmeldung

 
Montag 12. Februar 2018 
Das ver.di-Bildungswerk bietet am Dienstag, den 20.02.2018 um 17.30 Uhr

eine kostenlose Info-Veranstaltung zum Thema: Auswirkungen von digitaler Arbeit an. In der Veranstaltungsreihe „After-Work-Bildung“ bietet die ver.di-Geschäftsstelle in Göttingen immer wieder Fortbildungen an. Es wird lediglich um eine Anmeldung gebeten. Die „After-Work-Bildung“ wird zwischen 17:30 und 20:00 Uhr in der Groner-Tor-Str. 32, 37073 Göttingen angeboten. Weitere Informationen zur Fortbildung und Anmeldung

 
Montag 12. Februar 2018 
Efas-Newsletter Februar 2018

Das neue Mutterschutzgesetz | Arbeitsweltausstellung: "Die Berufungsfabrik" | 11.2. ist der Tag des Notrufs| Leitern werden sicherer
Link zum online Efas-Newsletter

 
Dienstag 23. Januar 2018 
Veränderungen zum Jahresbeginn 2018

• KZVK Hannover hebt Pflichtbeitragssatz ab 01.01.2018 auf 5,3 % an
Der Verwaltungsrat der Zusatzversorgungskasse der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (KZVK Hannover) hat beschlossen, den Pflichtbeitragssatz ab 01.01.2018 von bisher 4,8 % der zusatzversorgungspflichtigen Entgelte auf 5,3% anzuheben. Damit verbunden ist auch eine Erhöhung der Eigenbeteiligung der Beschäftigten im Bereich der hannoverschen Landeskirche von 0,4% auf 0,65%. Die Einführung einer Eigenbeteiligung hatte die Arbeits- und Dienstrechtliche Kommission 2016 beschlossen, um die Leistungshöhe der betrieblichen Altersversorgung zu sichern.

• Entgelterhöhung für die TV-L Beschäftigten
Zum 01. Januar 2018 wurden die Tabellenentgelte und die Entgeltgruppenzulagen für die kirchlichen Beschäftigten im TV-L um 2,35% erhöht. Eingeführt wurde zudem die Entgeltstufe 6 für die Entgeltgruppen EG 9 bis EG 15