Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Willkommen auf der Internetseite der Mitarbeitervertretung im Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen. Die 13 gewählten Mitarbeitervertreter/innen vertreten über 1200 Beschäftigte. Zu allen Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre/Eure Mitarbeitervertretung im Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen.
Montag 20. Dezember 2021 
MAV Tätigkeitsbericht 2021

Wir wünschen Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr 2022
MAV Tätigkeitsbericht 2021
 
Montag 20. Dezember 2021 
Efas-Newsletter Dezember 2021

Gefälligkeit oder ehrenamtliche Tätigkeit? | Damit es besser läuft ... | Arbeiten auf Leitern | Sicher fahren bei Nebel | Kann ich Genießen lernen? | Link zum online Efas-Newsletter
 
Donnerstag 02. Dezember 2021 
VER.DI informiert über das Terifergebnis im TV-L-Bereich

Am 29.11.2021 hat ver.di nach schwierigen Verhandlungen ein Ergebnis im Tarifkonflikt für die Beschäftigten der Länder erzielt. Hier das Ergebnis für die Beschäftigten aus dem allgemeinen Teil:
• Sonderzahlung von 1.300 Euro (Auszahlung bis März 2022)- steuer- und abgabenfrei
  Die Sonderzahlung ist an folgende Bedingungen geknüpft: Arbeitsverhältnis hat bereits am 29.11.2021
  bestanden und zwischen diesem Datum und dem 01.01.22 muss mindestens an einem Tag Anspruch
 auf Entgelt bestanden haben. Teilzeitbeschäftigte erhalten sie anteilig zu ihrem Beschäftigungsumfang.
• Entgelterhöhung um 2,8 Prozent ab dem 01.12.2022
• Die Tarifeinigung hat eine Laufzeit von 24 Monaten, also bis 30. September 2023.

Für die kirchlichen Beschäftigten bleibt abzuwarten, ob das Ergebniss übernommen wird. Das Prozedere ist das bekannte: 1. Warten auf das Schriftliche Einigungspapier des Tarifabschlusses / 2. Beschluss in der ADK (Arbeitsrechtlichen Kommission in Hannover), ob und zu wann das Tarifergebniss für die kirchlichen Beschäftigten Gültigkeit bekommt.
Weitere Informationen zum Tarifergebnis im TV-L-Bereich
 
Donnerstag 11. November 2021 
VER.DI informiert über die 2. Verhandlungsrunde im TV-L-Bereich

Auf der ver.di-Seite https://unverzichtbar.verdi.de ist folgendes zu der zweiten Verhandlungsrunde zu lesen: "Auch die zweite Verhandlungsrunde für die rund 1,1 Millionen Tarifbeschäftigten und 48.000 Auszubildenden der Länder ist am 02. November 2021 ohne Ergebnis zu Ende gegangen, wieder gab es kein Angebot. Die Arbeitgeber der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) verweigern den Kolleg*innen Respekt und Wertschätzung, dagegen wehren wir uns, mit Streik und Druck."
Weitere Informationen im ver.di: Flugblatt 2. Verhandlungsrunde: Null Angebot, null Wertschätzung
 
Dienstag 28. September 2021 
Lasst Euch impfen!

Die MAV des Kirchenkreises Göttingen appeliert an alle Beschäftigten:
"seid weiterhin umsichtig und verantwortungsvoll, nehmt die Impfangebote unbedingt an und tragt somit zu einer hohen Impfquote bei."
Alle Geimpften helfen, die Ausbreitung von Covid-19 zu bekämpfen und ermöglichen somit zu mehr Normalität im Privat- und Arbeitsleben zurückzukehren. Die aktuelle Impfrate reicht in diesem Zusammenhang noch nicht aus.
 
Das Video bei youtube "#Ärmelhoch - Sachsen impft" gibt dazu einige Erklärungen
Kitaschreiben Impfaufruf gemeinsam mit MAV
 
Dienstag 28. September 2021 
Neues aus der ADK:

In der neuen ADK-Info 3/2021 berichten die Arbeitnehmerorganisationen der ADK über die Ergebnisse aus der Sitzung vom 9. September 2021.
Die Ergebnisse betreffen ausschließlich die Beschäftigten, die nach TVöD vergütet werden. In den Bereichen des Sozial- und Erziehungsdienstes wird ab 01. August 2021 nun auch das 2%tige Leistungsentgelt gezahlt, wie es im öffentlichen Dienst schon immer gezahlt wurde. Erzielt wurde dieses Ergebnis jedoch erst durch eine Schlichtung (Vermittlungsverfahren) in der ADK, was nun zu folgendem Ergebnis geführt hat:
• Auszahlung des Leistungsentgeltes mit den Dezembergehältern
• Grundlage für die Berechnung ist jeweils das Entgelt des Monats September
• für das Jahr 2021 - 10% (August - Dezember)
• für das Jahr 2022 - 24% (das ganze Jahr)
• für das Jahr 2023 - 12% (Januar - Juni)
• ab Juli 2023 das Leistungsentgelt nur mit einer Dienstvereinbarung
Weitere Informationen dazu in der ADK-Info 3/2021