Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Willkommen auf der Internetseite der Mitarbeitervertretung im Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen. Die 13 gewählten Mitarbeitervertreter/innen vertreten über 1000 Beschäftigte. Zu allen Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre/Eure Mitarbeitervertretung im Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen.
 
Montag 12. Februar 2018 
Das ver.di-Bildungswerk bietet am Dienstag, den 20.02.2018 um 17.30 Uhr

eine kostenlose Info-Veranstaltung zum Thema: Auswirkungen von digitaler Arbeit an. In der Veranstaltungsreihe „After-Work-Bildung“ bietet die ver.di-Geschäftsstelle in Göttingen immer wieder Fortbildungen an. Es wird lediglich um eine Anmeldung gebeten. Die „After-Work-Bildung“ wird zwischen 17:30 und 20:00 Uhr in der Groner-Tor-Str. 32, 37073 Göttingen angeboten. Weitere Informationen zur Fortbildung und Anmeldung

 
Montag 12. Februar 2018 
Efas-Newsletter Februar 2018

Das neue Mutterschutzgesetz | Arbeitsweltausstellung: "Die Berufungsfabrik" | 11.2. ist der Tag des Notrufs| Leitern werden sicherer
Link zum online Efas-Newsletter

 
Dienstag 23. Januar 2018 
Veränderungen zum Jahresbeginn 2018

• KZVK Hannover hebt Pflichtbeitragssatz ab 01.01.2018 auf 5,3 % an
Der Verwaltungsrat der Zusatzversorgungskasse der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (KZVK Hannover) hat beschlossen, den Pflichtbeitragssatz ab 01.01.2018 von bisher 4,8 % der zusatzversorgungspflichtigen Entgelte auf 5,3% anzuheben. Damit verbunden ist auch eine Erhöhung der Eigenbeteiligung der Beschäftigten im Bereich der hannoverschen Landeskirche von 0,4% auf 0,65%. Die Einführung einer Eigenbeteiligung hatte die Arbeits- und Dienstrechtliche Kommission 2016 beschlossen, um die Leistungshöhe der betrieblichen Altersversorgung zu sichern.

• Entgelterhöhung für die TV-L Beschäftigten
Zum 01. Januar 2018 wurden die Tabellenentgelte und die Entgeltgruppenzulagen für die kirchlichen Beschäftigten im TV-L um 2,35% erhöht. Eingeführt wurde zudem die Entgeltstufe 6 für die Entgeltgruppen EG 9 bis EG 15

 
 
Freitag 22. Dezember 2017 
Die Mitarbeitervertretung wünscht: Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr
Donnerstag 14. Dezember 2017 
Neues aus der ADK

Am 4. Dezember 2017 traf sich die ADK zu einer Sondersitzung. Als einzige Arbeitnehmerpartei vermeldete gestern der vkm, dass der kirchliche Sozialdienst zum 01.01.2019 in den TVöD S+E übergeleitet wird. Mit einer Wochenarbeitszeit von 39 Stunden und einer geänderten Jahressonderzahlung aus dem TVöD.
Nachdem die pädagogischen Fachkräfte (Erziehungsdienst) aus den kirchlichen KiTas bereits am 01.01.2017 vom TV-L in den TVöD S+E wechselten, muss der Sozialdienst noch weiter warten. Nachdem die Arbeitgeberseite der ADK das erste Schlichtungsergebnis (Übernahme zum 01.01.2018) im September verweigert hatte, wurde in der zweiten Schlichtung den Forderungen der Arbeitgeber nachgegeben und die Einführung zum 01.01.2019 beschlossen. Wenn eine Schlichtung ein solches Ergebnis hervorbringt, dann ist die Schlichtung im 3. Weg ein fragwürdiges Mittel für die Arbeitnehmerschaft, wo sonst in Tarifverhandlungen ein Streik möglich ist.

vkm-Info Sondersitzung 06.12.2017
 
Dienstag 28. November 2017 
Vollständige Übernahme der TV-L Tarifeinigung für die kirchlichen Beschäftigten im TV-L

Am 18. September hat die ADK den Beschluss gefasst die Tarifeinigung aus dem TV-L auch für die kirchlichen Beschäftigten zu übernehmen. In den jetzt erhaltenen Durchführungshinweisen vom 16. November wird dieses im Detail beschrieben. Die wichtigsten Fakten in Kürze:
• Entgelterhöhung von 2,0% ab dem 01.01.2017 (wird bereits gezahlt seit Juli 2017)
• weitere Entgelterhöhung von 2,35% ab dem 01.01.2018
• Einführung der Entgeltstufe 6 in den Entgeltgruppen 9 bis 15 ab 01.01.2018
• Rückwirkende Entgeltgruppenzulagen für den S+E Bereich zum 01.01.2017

Durchführungshinweise Tarifübernahme 2017